Schwerpunkte

Unsere Forschungsschwerpunkte

Griechische Geschichte: Entstehung und Eigenheiten des griechischen Stadtstaates (der Polis) in der Zeit vom 8. bis zum 4. Jh. v. Chr.

Der Schwerpunkt der griechischen Geschichte liegt auf der Entstehung und dem Charakter des griechischen Stadtstaates (Polis) in der Zeit vom 8. bis zum 4. Jh. v. Chr. Die politische und soziale Ordnung der Demokratie Athens, das dort entwickelte Rechtsdenken, die vorherrschende Aufgabenverteilung im Leben der Bürger, die Rolle der Religion im gemeinschaftlichen Leben, die unterschiedlichen Formen von sozialen Beziehungen, die Konzepte von Bildung sowie das Nachdenken der Philosophen über das gute Leben sind zentrale Themen, mit denen sich das Fachgebiet Alte Geschichte in Darmstadt beschäftigt.

Römische Geschichte: Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur in der späten Römischen Republik im 1. Jh. v. Chr. und im Imperium Romanum in der Kaiserzeit vom 1. bis zum 3. Jh. n. Chr.

Der Schwerpunkt in der römischen Geschichte liegt auf der Phase der späten Römischen Republik im 1. Jh. v. Chr. und dem Imperium Romanum in der Kaiserzeit vom 1. bis zum 3. Jh. n. Chr. Auch hier werden Politik-, Sozial- und Kulturgeschichte verbunden. Fragen nach der Herrschaftslegitimation und der Zivilisation des großen Imperiums, nach den Spielregeln der Politik und der Kommunikation, nach den Eliten des Reiches, nach der Stadt als „Lebensform“ und den gesellschaftlichen Spannungen zwischen Reichen und Armen werden beantwortet. Auch die Erforschung der Kultur in Hessen zur Römerzeit gehört zu den Interessensgebieten.